Einwohnerratswahlen vom 24. September
Liste 2: SP Stadt Baden

Karin Bächli (bisher) Geografin/Verkehrsplanerin, 1977 Baden ist Bildungsstadt, Familienstadt, Kulturstadt, Velostadt und Stadt am Wasser. Dafür setze ich mich ein.

Karin Bächli (bisher)

Geografin/Verkehrsplanerin, 1977

Baden ist Bildungsstadt, Familienstadt, Kulturstadt, Velostadt und Stadt am Wasser. Dafür setze ich mich ein.

Alex Berger (bisher) Student Schweizerische Hotelfachschule Luzern, 1991

Alex Berger (bisher)

Student Schweizerische Hotelfachschule Luzern, 1991

Barbara Bircher (bisher) Bezirkslehrerin / Familienfrau, 1974 Ich setze mich ein für familienergänzende Betreuungsangebote. Damit Badenerinnen und Badener nicht zwischen Familie und Beruf wählen müssen, sondern beides vereinen können.

Barbara Bircher (bisher)

Bezirkslehrerin / Familienfrau, 1974

Ich setze mich ein für familienergänzende Betreuungsangebote. Damit Badenerinnen und Badener nicht zwischen Familie und Beruf wählen müssen, sondern beides vereinen können.

 
Natalie Flückiger (bisher) Wirtin, 1987

Natalie Flückiger (bisher)

Wirtin, 1987

Sandra-Anne Göbelbecker (bisher) Sozialarbeiterin/Familienfrau, 1972

Sandra-Anne Göbelbecker (bisher)

Sozialarbeiterin/Familienfrau, 1972

Martin Groves (bisher) Rettungssanitäter HF, Fraktionspräsident, 1975 Kulturelle Vielfalt, familienergänzende Betreuung und gute Schulen. Unsere Lebensqualität in Baden ist grandios und kostet uns etwas. Dafür setze ich mich ein und dafür braucht es auch mehr Steuereinnahmen.

Martin Groves (bisher)

Rettungssanitäter HF, Fraktionspräsident, 1975

Kulturelle Vielfalt, familienergänzende Betreuung und gute Schulen. Unsere Lebensqualität in Baden ist grandios und kostet uns etwas. Dafür setze ich mich ein und dafür braucht es auch mehr Steuereinnahmen.

 
Hannah Locher (bisher) BSc Politikwissenschaften / Masterstudentin Geographie, 1989 "Baden ist.  Wohnstadt. Kulturstadt. Velostadt. Dafür setze ich mich ein."

Hannah Locher (bisher)

BSc Politikwissenschaften / Masterstudentin Geographie, 1989

"Baden ist. 
Wohnstadt. Kulturstadt. Velostadt.
Dafür setze ich mich ein."

Selena Rhinisperger (bisher) Doktorandin, Präsidentin SP Baden, 1986

Selena Rhinisperger (bisher)

Doktorandin, Präsidentin SP Baden, 1986

Markus Widmer (bisher) Wirt, 1964

Markus Widmer (bisher)

Wirt, 1964

 
James (Sophie) Ackermann Student, 1996

James (Sophie) Ackermann

Student, 1996

Tobias Ackermann Wissenschaftlicher Mitarbeiter/ Student Soziologie, 1990

Tobias Ackermann

Wissenschaftlicher Mitarbeiter/ Student Soziologie, 1990

Janine Bobillier Technische Administrationssachbearbeiterin, 1953

Janine Bobillier

Technische Administrationssachbearbeiterin, 1953

 
Georg Gindely Journalist, 1973

Georg Gindely

Journalist, 1973

Peter Göbelbecker Motorradmechaniker/Geschäftsführer, 1973

Peter Göbelbecker

Motorradmechaniker/Geschäftsführer, 1973

Martin Imboden Projektleiter Produktentwicklung / Dipl. Ing. FH Maschinenbau, 1983 "Ein zukunftsgerichtetes Baden, das seine Wurzeln nicht vergisst, wo Zukunft gemacht wurde."

Martin Imboden

Projektleiter Produktentwicklung / Dipl. Ing. FH Maschinenbau, 1983

"Ein zukunftsgerichtetes Baden, das seine Wurzeln nicht vergisst, wo Zukunft gemacht wurde."

 
Antonia Sophie Iten Fachmitarbeiterin IT/Finanzen, 1970

Antonia Sophie Iten

Fachmitarbeiterin IT/Finanzen, 1970

Anna Lena Keller Soziologin, 1981

Anna Lena Keller

Soziologin, 1981

Stefanie Kessler Kulturmanagerin, 1981

Stefanie Kessler

Kulturmanagerin, 1981

 
Hubert Kirrmann Ingenieur ETH, 1948 Energiewende: Handeln in Baden statt wandeln in Bern Natur: Grünes Gras statt graues Gas Verkehr: Sanfte Mobilität statt Ausbau ohne Ende Europa: Mitbestimmen statt Trittbrettfahren

Hubert Kirrmann

Ingenieur ETH, 1948

Energiewende: Handeln in Baden statt wandeln in Bern
Natur: Grünes Gras statt graues Gas
Verkehr: Sanfte Mobilität statt Ausbau ohne Ende
Europa: Mitbestimmen statt Trittbrettfahren

Jan Kulstrunk Gymnasiast, 1994

Jan Kulstrunk

Gymnasiast, 1994

Nora Langmoen Studentin Internationale Beziehungen, Projektleiterin, 1992

Nora Langmoen

Studentin Internationale Beziehungen, Projektleiterin, 1992

 
Nick Manouk Redaktor, 1957

Nick Manouk

Redaktor, 1957

Vinko Matanovic Kaufmännischer Sachbearbeiter, Student, 1995 Ich stehe für ein weltoffenes Baden, in dem Anderssein kein Hindernis ist, wo Bildung geschätzt wird und der soziale Wohnungsbau aktiv gefördert wird. Ein Baden das allen Badenerinnen und Badenern Rechnung trägt.

Vinko Matanovic

Kaufmännischer Sachbearbeiter, Student, 1995

Ich stehe für ein weltoffenes Baden, in dem Anderssein kein Hindernis ist, wo Bildung geschätzt wird und der soziale Wohnungsbau aktiv gefördert wird. Ein Baden das allen Badenerinnen und Badenern Rechnung trägt.

Ruben Ott Schulischer Heilpädagoge, 1985

Ruben Ott

Schulischer Heilpädagoge, 1985

 
Markus Rausch Bauingenieur, 1974

Markus Rausch

Bauingenieur, 1974

Daniela Soltermann Umweltnaturwissenschaftlerin, 1984

Daniela Soltermann

Umweltnaturwissenschaftlerin, 1984

Hansruedi Stauffacher Dr. phil., Gymnasiallehrer, 1952 Die Leistungen der Stadt kommen in vielfältiger Weise allen Einwohnerinnen und Einwohnern von Baden zugute, von tiefen Steuern profitieren einige Wenige. Ich unterstütze eine Finanzpolitik, die der Stadt genug Geld zukommen lässt, um die ihr vom Einwohnerrat und den Stimmbürgerinnen und Stimmbürgern übertragenen Aufgaben gut zu erfüllen.

Hansruedi Stauffacher

Dr. phil., Gymnasiallehrer, 1952

Die Leistungen der Stadt kommen in vielfältiger Weise allen Einwohnerinnen und Einwohnern von Baden zugute, von tiefen Steuern profitieren einige Wenige. Ich unterstütze eine Finanzpolitik, die der Stadt genug Geld zukommen lässt, um die ihr vom Einwohnerrat und den Stimmbürgerinnen und Stimmbürgern übertragenen Aufgaben gut zu erfüllen.

 
Andy Vogt Mechaniker, Sozialpädagoge, 1956 Die Verteilung von Einkommen und Vermögen driftet seit Jahren auseinander. Diese Entwicklung untergräbt eine solidarische, ökologische und zukunftsorientierte Gesellschaft und muss gestoppt werden. Wir müssen die Armut bekämpfen, nicht die von Armut betroffenen Menschen! Dafür setze ich mich ein.

Andy Vogt

Mechaniker, Sozialpädagoge, 1956

Die Verteilung von Einkommen und Vermögen driftet seit Jahren auseinander. Diese Entwicklung untergräbt eine solidarische, ökologische und zukunftsorientierte Gesellschaft und muss gestoppt werden. Wir müssen die Armut bekämpfen, nicht die von Armut betroffenen Menschen! Dafür setze ich mich ein.

Florian Vock Präsident Aarg. Gewerkschaftsbund, Soziologe, stv. Betriebsleiter Kulturhaus Odeon, 1990 Bunte Kultur, soziale Gerechtigkeit, bezahlbares Wohnen und gesellschaftliche Vielfalt: Ich stehe dafür hin! Gerade dann, wenn Fremdenfeindlichkeit und Leistungsabbau Überhand gewinnen.

Florian Vock

Präsident Aarg. Gewerkschaftsbund, Soziologe, stv. Betriebsleiter Kulturhaus Odeon, 1990

Bunte Kultur, soziale Gerechtigkeit, bezahlbares Wohnen und gesellschaftliche Vielfalt: Ich stehe dafür hin! Gerade dann, wenn Fremdenfeindlichkeit und Leistungsabbau Überhand gewinnen.

Du fehlst bei uns! Werde Mitglied und unterstütze die SP: Mit deinem Beitrag, deinem Einsatz oder deiner Kandidatur!

Du fehlst bei uns!

Werde Mitglied und unterstütze die SP: Mit deinem Beitrag, deinem Einsatz oder deiner Kandidatur!